Die Anzeichen

Personen die verlassen wurden oder einen geliebten Menschen verloren haben, leiden häufig an Liebeskummer. Dieses Wort lässt sich nicht einfach beschreiben und wirkt sich bei jedem unterschiedlich aus. Folgende Symtome sind ein Anzeichen dafür: Appetitlosigkeit, allgemeines Unwohlsein, kein Interesse an sozialen Kontakten, Zukunftsängste, hoher Konsum von Alkohol und Drogen, Agressivität. Hier gilt es sich bei einigen Punkten keine großen Gedanken oder Sorgen zu machen, denn es gehört zu unserem normalen Leben leider dazu. Dennoch sollte das eigene Verhalten genau beobachtet werden, denn das Leid zu ertränken oder den Mitmenschen gegenüber agressiv zu werden, sind keine Lösungen. Introvertierte Menschen neigen eher dazu in Depressionen zu verfallen und merken es anfangs meist garnicht. Das Gefühl der Geborgenheit und das Familienleben ist von einen auf den anderen Tag einfach verschwunden. Um schnell aus diesem Sumpf der Trauer wieder raus zukommen, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Das Wichtige ist nur, es zu versuchen. Rufen Sie einfach mal wieder Ihre alten Freunde an, verabreden Sie sich zum Essen, suchen Sie sich ein Neues Hobby und halten Sie sich an gute alte Freunde, die Ihnen schon lange zur Seite standen. Erledigen Sie Dinge, die Sie sich schon immer vorgenommen hatten und beginnen Sie einen Neustart.

Betrachte einmal die Dinge von einer anderen Seite,
als Du sie bisher gesehen hast, denn das heißt,
ein neues Leben beginnen.

Marc Aurel (*121 - 180), römischer Kaiser

 

Der Kummer, der nicht spricht,
nagt am Herzen, bis es bricht.

William Shakespeare (*1564 - 1616), englischer Dichter

drucken
schließenmehr lesen

Suizid-Gefahr bei Liebeskummer

Wenn Sie Ihren täglichen Pflichten wie Schule, Beruf, Familie etc. nicht mehr nachkommen, über einen längeren Zeitraum Tabletten, Drogen oder Alkohol konsumieren und es soweit gekommen ist, dass Sie sich über den selbstgewählten Tod gedanken machen, ist es fünf vor zwölf. Eine Therapie wäre hier dringend zu empfehlen. Manche Leute erleben "nur" eine Phase, in der sie an solch einen Gedanken Zeit verschwenden. Lernen Sie positiv zu denken und wenden Sie sich Dingen zu, die Sie glücklich machen. "Immer wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her." Es ist immer leichter gesagt als getan, aber knüpfen Sie neue Kontakte und machen Sie sich selbst das Leben wieder lebenswert. Wir helfen Ihnen gerne dabei!

drucken
schließenmehr lesen

Bin ich paranoid?

Natürlich gibt es auch Leute die sich einbilden der Partner hätte sie nicht mehr lieb und sie versuchen jedes einzelne Handeln des Partners zu analysieren. Das macht die Situation allerdings nicht besser. Wenn Sie keinen anderen Gedanken außer Ihren Partner mehr fassen können, ist es Zeit unabhäniger zu werden. Sie sollen Ihren Partner nicht links liegen lassen, aber suchen Sie sich neue Aktivitäten, die Sie auch auf neue Gedanken bringen. Das Schnüffeln in den Handy's, oder der Versuch auf dem Computer Passwörter zu knacken und den Liebsten zu beschatten, sollte ganz klar nicht Bestandteil Ihrer Beziehung sein. In den ein- oder auch anderen Beziehungen kommt das Fremdgehen und Fremdflirten natürlich vor, aber sollten Sie keine 100%igen Beweise haben, wenden Sie sich den schöneren Dingen des lebens zu und genießen Sie es. Auch in einer glücklichen Partnerschaft sind kleine Geheimnisse gestattet und fördern die Attraktivität des Anderen. Wir kennen alle das Sprichwort" Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser." Dem kann nur zum Teil zugestimmt werden, denn keiner von uns möchte sich beschattet oder beengt fühlen.

 

drucken
schließenmehr lesen

Suche

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.