Die Angst vor der Einsamkeit

Leider bringt das zunehmende Alter, bei vielen Menschen die Einsamkeit mit sich. Er oder Sie hat vielleicht schwere Schicksaalsschläge hinter sich und wurde zu früh alleine gelassen, hat eine erfolglose Ehe hinter sich oder es hat mit dem richtigen Partner einfach nicht geklappt. Die Suche nach dem richtigen Lebenspartner wird leider nicht einfacher, denn je älter der Mensch, desto mehr Lebenserfahrung hat er gesammelt, die eigene Persönlichkeit ist weit entwickelt und die Anpassungsfähigkeit bzw. der Wille zu Kompromissen hat abgenommen. Die Zeit bringt in den meisten Fällen körperliche Gebrechen mit sich, langejährige Freundschaften und Familienmitglieder versterben. Die Kinder sind in der heutigen Zeit weltweit unterwegs, haben Ihre eigene Familie gegründet und sind unabhägig. Einige dieser Menschen erkranken an Altersdepressionen. Doch was ist das? Wie unterscheidet sich eine Altersdepressionen oder auch die allgemeine Depression von einem normalen Stimmungstief und was für Möglichkeiten der Behandlung gibt es?

drucken
schließenmehr lesen

Das Leben eines Rentners

Wie sieht das Leben eines Rentners aus?

Laut einer Studie sehen die täglichen Aktivitäten von Rentnern wie folgt aus:
- Fernsehen (88 %)
- Radio hören (75 %)
- Zeitungen und Zeitschriften lsen (68 %)
- seinen Gedanken nachgehen (42 %)
- mit der Familie beschäftigen (35 %)
- telefonieren (34 %)
- mit Tieren beschäftigen (21 %)
- Gartenarbeit (13 %)

Auffällig ist, dass Rentner sehr oft zu Hause bleiben. Der Grund ist ganz einfach: Es gibt kaum altersgerechte Freizeitangebote oder es fehlt der Partner für gemeinsame Aktivitäten. Dennoch gibt es seit Mitte der 80-iger Jahre ein stetiges Wachstum bei der Engagementbereitschaft von über 60-Jährigen. Bevorzugt werden freiweillige Tätigkeiten in der Nachbarschaft bis zu Aktivitäten in Sportvereinen, Kirchgengemeinden und der Politik.

Quelle: Bild.de


Welchen sinnvollen Beschäftigungen kann ein Rentner in seiner Freizeit nachgehen?

Jahrelang waren Sie im Berufsleben tätig und dann haben Sie plötzlich jede Menge neu gewonnene Freizeit. Was fangen Sie damit an? Wir nennen Ihnen ein paar Vorschläge.

Was benötigen Sie?
- Geld
- Aufgeschlossenheit
- Lust auf Neues
- Veranstaltungskalender

Die meisten Neu-Rentner sind zunächst etwas überfordert. Der Tag ist nicht mehr genau strukturiert, es gibt keine festen Zeiten und vor allem haben sie nun jede Menge freie Zeit. Freut man sich jahrelang auf etwas mehr Zeit, ist sie dann da und es kommt die grosse Frage: Was mache ich damit?

Geniessen Sie Ihr neues Leben. Gestalten Sie es trotzdem aktiv. Gönnen Sie sich ruhig täglich ein bisschen länger zu schlafen und in aller Ruhe die Zeitung zu lesen. Danach werden Sie aktiv, damit keine Langeweile zu Hause aufkommt.

Fragen Sie sich nicht nur, was Sie mit Ihrer neuen Freizeit machen wollen, sondern auch mit wem Sie etwas unternehmen können. Haben Sie Freunde oder Bekannte, ebenfalls im Rentenalter, dann schauen Sie sich zusammen den Veranstaltungskalender in Ihrer Umgebung an und unternehmen dann etwas zusammen.
Haben Sie niemanden in Ihrem Umfeld, der ebenso Rentner ist, schließen Sie sich Menschen an, die ähnliche Interessen haben wie Sie selbst. Ein Literaturkreis oder Wanderverein sind nur zwei Beispiele dafür.

Erstellen Sie eine Liste mit Dingen, die Sie schon immer einmal tun wollten. Nun haben Sie die Zeit, diese Dinge zu verwirklichen. Lernen Sie etwas Neues und leben Sie Ihre Interessen aus. Machen Sie endlich den Italienischkurs in der Volkshochschule, lernen Sie kochen, ein Instrument spielen oder Samba tanzen. Ihre Träume können wahr werden. Finden Sie den Mut, in Ihrer neuen Freizeit neue Dinge zu lernen und auf neue Menschen zuzugehen bzw. kennenzulernen.

Wenn Sie das nötige Kleingeld haben, verreisen Sie! Erkunden Sie die Welt! Die Zeit dafür ist vorhanden.

Ihnen stehen alle Türen offen - Sie müssen Sie nur betreten! Sei Sie offen für neue Dinge! Es ist nie zu spät dafür!
 

drucken
schließenmehr lesen

Suche

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.